Chakras

Chakras: Spirituelle Energiezentren im menschlichen Körper

Als Chakras werden Energiezentren bezeichnet. Diese liegen vom Steißbein bis zum Scheitel des Kopfes an der Wirbelsäule entlang. Zu dem ist den Energiezentren die Aura angesiedelt, und zwar zwischen dem physischen und feinstofflichen Körper.

Das Wort Chakra stammt ursprünglich aus dem indischen Sanskrit und bedeutet so viel wie ‚Rad‘. Jedes Chakra ist ein eigenes Zentrum und doch miteinander verbunden. Deswegen geraten oft eines oder eben gleich mehrere Chakren aus dem Gleichgewicht. Dann hat dies nachhaltige Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden und die menschliche Gesundheit. In diesem Fall sollten die betreffenden Energiezentren wieder harmonisiert werden.

Symbole und Farben der Chakras

Die Lehre der Chakren besteht schon seit geraumer Zeit. Jedem der Chakren ist ein erkorenes Symbol zugeordnet und durch ein Mandala dargestellt. Jedes der Mandalas steht als Symbol für die jeweilige Bedeutung und Aufgabe des Chakren. Darüber hinaus ist jedes Chakra mit einer dazu gehörigen Farbgebung markiert.

Es werden 1–12 von 18 Ergebnissen angezeigt

1 2